Blog

weibsBILDER

Dieses Jahr hat ArtTextil e.V. (http://www.arttextil.de/) eine tolle Ausstellung ausgeschrieben:

„Weibsbilder, das sind charismatische Typen, die mit offenem Herzen und regem Verstand mitten im Leben stehen. Verwundert beäugt, oft ihrer Zeit voraus und häufig erst im Rückblick richtig erkannt.
Wir sind Frauen und kennen viele Frauen – Töchter, Mütter, Großmütter mit wunderbaren Lebensgeschichten. Künstlerinnen, Schriftstellerinnen, Wissenschaftlerinnen und, und, und …
Denken Sie darüber nach, was „Frau“ für Sie ausmacht und bringen Sie uns dies dann in Ihrer textilen Technik in den Wasserturm zu unserer Ausstellung für Frau und Mann.“ Quelle: http://www.arttextil.de/news/news.html  (bitte runterscrollen!)

Im Rahmen dieser Ausstellung gibt es einen Bereich, der mich besonders angesprochen hat:

Das Dorf der Frauen

Da habe ich spontan beschlossen, mitzumachen: Ich werde ein Haus im Dorf der Frauen gestalten. Und das sind die Anforderungen für die abzuliefernde Arbeit:

  • Anfertigung eines Wandbehangs (= Haus im „Dorf der Frauen“) in einem bestimmten, vorgegebenen Maßstab
  • Verwendung mindestens eines der Stoffquadrate einer Stickerin aus Afghanistan (https://www.guldusi.com/stickprojekte.html)

Ich hoffe nun, dass ich es schaffe, den strengen Anforderungen der Jury bei ArtTextil e. V.  hinsichtlich der Einhaltung der vorgegebenen Maßstäbe für das „Kunstwerk“, der Qualität der Stickerei und natürlich in künstlerischer Hinsicht zu entsprechen, so dass meine Arbeit dann tatsächlich in der Ausstellung im Wasserturm Dachau gezeigt wird.

Details zur Ausstellung sind hier zu finden: http://www.dachauerwasserturm.de/index.php/82-ausstellung

Und das sind die Frauen, die mein Haus im „Dorf der Frauen“ bewohnen werden:

Alle Elemente1

Diese vier Quadrate wurden von vier Frauen aus dem Dorf Laghmani in Afghanistan gestickt und ich werde sie in „mein“ Haus im „Dorf der Frauen“ einbauen. Natürlich habe ich eine konkrete Idee, was das Motto dieses Hauses sein wird, aber das wird erst später verraten.